Tagesgeld Rechner

Werbung

Niederländische Banken bieten überdurchschnittlich hohe Tagesgeldzinsen

Niederländische Direktbanken werben seit vielen Jahren um die Gunst der deutschen Tagesgeldanleger. Anbieter wie die RaboBank, die MoneYou oder die Amsterdam Trade Bank, stehen regelmäßig unter den TopTen des Tagesgeldvergleichs. Sie bieten überdurchschnittlich hohe Tagesgeldzinsen mit denen viele deutsche Direktbanken nicht mithalten können. Durch die attraktive Zinspolitik haben sie viele heimische Sparer gewonnen, nach eigenen Angaben, haben sich sowohl für das Tagesgeldkonto der MoneYou als auch für jenes der Rabo Bank, je 250.000 Anleger entschieden.
Kein Wunder, schließlich ist im Zeitalter des Online-Bankings kein Problem mehr, ein Tagesgeldkonto bei einer ausländischen Bank zu führen. Selbst bei der Einlagensicherung müssen die Kunden niederländischer Banken keine Abstriche machen, in unserem Nachbarland gilt – wie in Deutschland – eine gesetzlicher Einlagenschutz über 100.000 Euro.
Die niederländische Banken können in ihrer Heimat sogar noch attraktivere Zinsen anbieten als in Deutschland. Hintergrund ist die günstigere Kosten- und Steuersituation bei unseren Nachbarn, sie lässt den Banken mehr Spielraum, die sie für bessere Zinsangebote nutzen. Die Unterschiede sind teilweise ganz enorm, die Garanti Bank bietet Anlegern mit niederländischem Wohnsitz 1,70%, deutsche Kunden müssen mit 1,25% vorlieb nehmen.
In Deutschland führt die Rabo Bank aktuell den Tagesgeldvergleich mit 1,50% an, dahinter rangieren die MoneYou mit 1,45% und die Amsterdam Trade mit 1,40%. Es lohnt sich, Tagesgeld bei niederländischen Banken anzulegen.


Verwandte Beiträge:
  • Zinssenkung beim MoneYou Tagesgeldkonto
  • MoneYou senkt Tagesgeldzinsen auf 1,45%
  • Rabo Bank senkt Tagesgeldzins zum 15. Februar auf 1,85%
  • Trotz Zinssenkung – Niederländische Banken führen den Tagesgeldvergleich an
  • IKB senkt Tagesgeldzinsen auf 1,00%