Tagesgeld Rechner

Werbung

Tagesgeld der VW Bank



Die VW Bank gehört als 100 %-ige Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG direkt zum Volkswagen-Konzern. Die Wurzeln reichen bis in das Jahr 1949 zurück als die VW Bank gegründet worden ist, um in erster Linie den Absatz von Fahrzeugen der Marke VW zu steigern, indem der Kauf für Privat- wie Geschäftskunden über die VW Bank finanziert werden sollte. Heute steht die VW Bank als Vollbank dar, die neben verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten ihren Kunden unter anderem auch Anlageprodukte wie Tagesgeld anbietet. Im Zuge der Ausweitung der operativen Tätigkeit hat die VW Bank ihre Präsenz mit Niederlassungen in ganz Europa und im Asien-Pazifik-Raum stark internationalisiert. Die erfolgreiche Expansionsstrategie hat die VW Bank zur größten Automobilbank in Europa aufsteigen lassen.

Das Tagesgeldkonto der VW Bank, Plus Konto genannt, vereinigt alle Vorteile des Tagesgeldes als sichere und attraktive Anlageklasse in sich.
So ist die VW Bank neben dem staatlichen Einlagensicherungsfonds, der Einlagen bis zu einer Höhe von maximal 50.000 Euro je Konto schützt, zusätzlich dem privaten Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. (BdB) angeschlossen. Dieser sichert die Kundeneinlagen der Mitgliedsbanken bis zu einer Höhe von 30 % des haftenden Eigenkapitals, sofern die Mittel des Fonds ausreichend sind. Im Fall der VW Bank bedeutet dies, dass Kunden ihre Einlagen bis zu einer Höhe von mehr als 1 Milliarde Euro durch den Einlagensicherungsfonds des BdB erstattet bekommen, falls die VW Bank Insolvenz anmelden muss.
Zudem haben die Kunden der VW Bank jederzeit die Möglichkeit über ihr Tagesgeld in voller Höhe zu verfügen. Obwohl ein Tagesgeldkonto selber nicht als Girokonto fungieren kann, erfordert die Eröffnung des Tagesgeldkontos bei der VW Bank keine gleichzeitige Eröffnung eines Girokontos. Vielmehr kann das bisherige Girokonto als Referenzkonto angegeben und genutzt werden. Für die Führung des Tagesgeldkontos erhebt die VW Bank keinerlei Gebühren.
Im Unterschied zu vielen anderen Anbietern von Tagesgeldkonten schreibt die VW Bank ihren Kunden die aufgelaufenen Zinsen monatlich gut, was den effektiven Jahreszins aufgrund des Zinseszinseffekts bereits bei einem vergleichsweise geringen nominalen Zinssatz ansteigen lässt.
Darüber hinaus verlangt die VW Bank keine bestimmte Mindestanlagesumme, so dass die Kunden bereits ab dem ersten Euro die angegebenen Zinsen (abzüglich etwaiger Steuerbelastungen) gutgeschrieben bekommen.


Verwandte Beiträge:
  • Renault Bank senkt Tagesgeldzinsen zum 25. Juni auf 1,50%
  • VW Bank senkt Tagesgeldzinsen für Bestandskunden – Jetzt wechseln!
  • Kreditkartenkonten als Alternative zum Tagesgeld
  • Drohende Zinssenkungen auf dem Tagesgeldmarkt – EZB macht Sparern Konkurrenz
  • 2,50% – Tagesgeldangebot der VW Bank geht in die nächste Runde
  • Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>